SUPPORT  K L E I D E R E I

Gute Ideen will man unterstützen!

Meine langjährige Superfreundin Thekla hat mit Pola die Kleiderei in Hamburg gegründet! 
Eine Kleiderbibliothek  für Frauen die wieder einmal nicht Wissen was sie anziehen sollen! 

 

Kleider leihen statt sie zu kaufen, spart nicht nur Geld für andere tolle Aktivitäten oder gutes Essen, nein es ist auch gut für die Umwelt und das Bewusstsein unseres Konsumverhaltens! 

Nun gehen die tollen Frauen einen Schritt weiter und möchten das Leihen für alle Frauen in Deutschland  online möglich machen. So ein Online-Leih-Shop bedarf natürlich einer guten Programmierung, guter Bilder der zu leihenden Kleidungsstücke, Verpackungsmaterial und noch viel mehr. Mit einem einmaligen Startguthaben geht dieser Traum in Erfüllung. 

 

Auf Startnext können wir alle gemeinsam Geld sammeln und zukünftig alle Kleider leihen!  

 

   + + + KLICKT  EINFACH AUF DEN BUTTON HIER  DRUNTER UND ERFAHRT MEHR ! + + +

 

Bilder Quelle : https://de-de.facebook.com/Kleiderei

TO DO

Wie gut wenn einem erstmal selber gefällt was man da so macht...

Ideen zu verwirklichen bedeutet immer viel Arbeit!

Man muss sich mit Themen auseinander setzen von denen man vorher keine Ahnung hatte.

Entscheidungen treffen die für den Erfolg des Projektes alles entscheiden können. 

 

Meine Spielzeugidee ist in der Studienzeit entstanden. Aber die Entscheidung es auf den Markt zu bringen, damit viele viele andere Kinder ebenfalls eine Freude daran haben, kam nach meinem Abschluss. Sowas klingt immer leichter  als gedacht, die Umsetzung ist harte Arbeit. Wenn man vorallem alles selber macht! Aber es wäre zu Schade wenn man es nicht wenigstens versucht und sein bestes gibt! Und seit dem Sommer 2013 arbeite ich an diesem schönen Projekt, neben dem Mutter-& Hausfrau sein und meinen kleinen Allerlei Design Projektchen hier und da. Bis man die richtigen Personen kennt damit eine gute Zusammenarbeit entsteht, braucht es Zeit. Das Ganze ist noch nicht fertig, aber ich kann sagen wir befinden uns auf der Zielgeraden und die richtigen Personen stehen an meiner Seite! Zudem kann ich auch glücklicherweise sagen, dass ich  

S U P E R F R E U N D E + S U P E R F A M I L I E

habe, die mich mit all ihrem Wissen und Möglichkeiten unterstützen und helfen, mir ehrlich ihre Meinung sagen und mit denen ich an vielen lustigen Abenden schon einige Entscheidungen getroffen habe. An dieser Stelle ein großes D A N K E ! 

 

 

Und jetzt:

sitz ich hier schon wieder seit Tagen an einer Entscheidung. Nach dem ich Monate für den Namen gebraucht hab- muss ich nun die passende Typografie wählen. Spätestens jetzt weiss ich, dass es unendlich viele Schriften gibt. Wie bei so vielem im Leben, gibt es nicht die Top 10 aus denen man wählen kann - Nein - es gibt Millionen Schriften und nun Such dir, liebe Deniz, die BESTE raus die zu deinem Produkt am besten passt. Wuhaa- nun ja wenn es dann endlich alles entschieden ist, wird es hier veröffentlicht.

KLEINDER EINDRUCK

Wohnzimmer März 2014

Hier gibt es einen kleinen Eindruck meiner Inneneinrichtung in unserem neuen, alten Heim. Wie vorher angekündigt, ist es bereits jetzt schon ein gute Kombination aus alten und neuen Möbeln und Dekorationen. 

 

Die Umzugstage sind getan, etliche Kartons schon ausgepackt und die Möbel aufgebaut - es wird gewohnt. Allerdings ist es natürlich noch nicht fertig und weil auch noch Karneval in Köln ist, sind verkleiden und feiern Priorität Nummer eins hier. Da bleibt natürlich noch weniger Zeit für´s schöne einrichten. Ich denke in 2-3 Wochen wird es hier aber sehr wohnlich sein und dann werden auch mehr Bilder die den ganzen Raum zeigen gemacht und hier veröffentlicht. Für einen kleinen Eindruck, hier nun ein paar Bildchen aus unserem Wohnzimmer...

... und natürlich ein kleiner Eindruck für das Kinderzimmer unserer Tochter. Das ist tatsächlich auch das einizge Zimmer was fast fertig ist. Es macht aber auch echt Spaß fürs Kind alles schön und gemütlich einzurichten : ) 

Kommentar schreiben

Kommentare

  • Fulya (Montag, 03. März 2014 15:14)

    Hey, also die ersten Eindrücke sehen schonmal super aus und ganz anders als vorher ;) Bin auf das Endresultat gespannt und freu mich auf die erste Live-Führund durch das neue Familiennest.

  • Julia (Montag, 03. März 2014 15:41)

    Ich bin sehr gespannt auf das Kinderzimmer,dass sieht schon sehr viel versprechend aus! Und ich finde den Stilmix von alten und neuen Möbeln toll! Ich bin gespannt auf weitere Bilder : )

  • Kristina (Montag, 03. März 2014 17:51)

    Hey wow...das sieht ja ganz bezaubernd aus bei euch - stilvoll und gemütlich!

  • Rommy (Dienstag, 04. März 2014 09:56)

    Da hängt sie - die süße Tapete :) Grün war die richtige Entscheidung!!! Gefällt mir gut, Liebes! Muss ich unbedingt LIVE sehen! Knusch dich :-*

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

UMZUG

Februar 2014

Der eine mag die Wände weiß, der andere würde sie am liebsten so abgerockt lassen (also ich) - der eine will ein hohes Bett, der andere einen neuen Boden - ... Wer kennt das nicht wenn man in ein neues Heim zieht und alles neu gemacht wird. Kompromisse, Entscheidungen, Pro-&Kontra Listen, Farbauswahl und und und. 

Bei unserem ersten Zusammenziehen haben wir nicht renovieren müssen. Wir waren frisch schwanger und einfach nur happy über eine geeignete Wohnung für drei im schönsten Viertel von Köln nahe zur Familie. Jetzt aber ist es anders. Diesmal haben wir beschlossen gemeinsam in DIE Wohnung zu ziehen, in der ich groß geworden bin. Das Kinderzimmer in der einst meine Schwester und dann ich waren, soll nun dies unserer Tochter werden. Im gleichen Viertel mit mehr Platz, Altbau und endlich einem eigenem Atelier und Büroplatz fürn Mann. Wir freuen uns schon sehr! Es ist viel Arbeit, aber ich denke am Ende lohnt es sich. Diesmal wollen wir dort auch nicht so schnell weg und es nach unseren Vorstellungen gemütlich machen. Obwohl gerade die Wohnung komplett im Chaos steht, sehe ich trotzdem schon wie wir auf der Couch liegen, einige lustige Spieleabende im Esszimmer mit Freunden feiern und ich von der Küche aus sehen kann was unsere Tochter in ihrem Zimmer macht. 

 

Da auch Interior Design zu meinem Abschluss und meiner Leidenschaft gehört, habe ich vieles im voraus geplant und mir vorgenommen. Das alles zu realisieren ist natürlich immer eine Kosten- und Zeitfrage. Auf der einen Seite wünscht man sich in solch Momenten mehr Geld, auf der anderen Seite ist es sehr schön wenn man aus dem was man hat, das Beste rausholt. Alles auf einmal wird sowieso nicht realisiert werden, aber von völligem Perfektionismus auf einmal halte ich ja sowieso nichts und macht mir auch keinen Spaß. Die Menschen die mich kennen, wissen, dass ich sowieso alle drei Monate alles wieder umstelle, was neues altes vom Flohmarkt mitbringe oder ein Bild umgehängt wird. 

Ich denke unsere Wohnung wird vom Stil ein guter Mix aus Alt und Neu sein. Pastell- und Neontöne, wie auch viel Holz werden sich bei uns wohlfühlen. Unsere Kleine kriegt zum erstem Mal ein Zimmer nur für sich und muss es nicht mit Mamas Ordnern und Papas Kramskisten teilen. Dieses Zimmer werde ich auch als erstes einrichten und mit ihren Augen verbunden, sie herein bitten.  

 

Ach ja, so ist es. Sobald der Umzug durch ist, wird  dann auch weiter in der Firma am Spielzeug gearbeitet und im eigenen Atelier endlich mehr Allerlei Produkte entworfen und entwickelt. Sowas brauch nämlich viel Platz ; )

Und sobald alles fertig ist, werde ich auch hier einige Bilder meiner neuen alten Wohnung zeigen.

Bleibt fleißig und munter  

JANUAR

Heute vor einem Jahr war das Kind noch nicht in der Kita und ich lernte noch kräftig für die letzten Prüfungen. Dieses Jahr startet anders und mit mehr Zeit. 

 

mehr zeit zum verstehen.

mehr zeit zum leben und genießen. 

mehr zeit zum zeichnen und tee trinken.

mehr zeit für draußen. 

mehr zeit für verständniss und akzeptanz. 

mehr zeit für familie und freunde. 

mehr zeit für mich. 

 

Und weil das nächste Jahr wieder anders sein wird, genieß ich jetzt den Moment. 

Auf bald 

 p.s. - bonobo feat. andreya - stay the same

IT´S NOT ABOUT IDEAS.

IT´S ABOUT

MAKING IDEAS HAPPEN.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deniz Biraslan